Der sanfte Weg zurück ins Leben

Beste Suchtklinik Deutschlands bei Jameda
Kostenfrei anrufen

Fragen und Antworten zur Neuro- Elektrischen Stimulation im Entzug

Themengebiet durch Anklicken auswählen

Neuro- Elektrische Stimulation

  • Was ist Neuro-Elektrische Stimulation?

    Ein wichtiger Bestandteil in der NESCURE® - Therapie ist die Neuro-Elektrische Stimulation (NES), deren Wurzeln in der seit Jahrtausenden bekannten Akupunktur liegen.
    In den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts entwickelte die schottische Neurochirurgin Meg Patterson eine Methode, bei der Akupunktur anstatt mit Nadeln mit einem speziellen elektrischen Impulsgeber und Elektroden hinter dem Ohr zu arbeiten. Sie experimentierte mit unterschiedlichsten Frequenzen und konnte schließlich ihre berühmte „Black Box“ an Hunderten von suchtkranken Patienten anwenden.
    Mit den richtigen Frequenzen und Stimulationsmustern war sie in der Lage die Produktion wichtiger Neurotransmitter wie Serotonin, Dopamin, Endorphin, Dynorphin, Enkephalin oder GABA anzustossen. Gerade bei Suchterkrankungen sind diese Hormonsysteme gestört und führen zu den bekannten Entzugserscheinungen.
    In ihrem Buch „Der sanfte Entzug“ schildert sie ihre erstaunlichen Erfahrungen mit zahlreichen Patienten und beweist mit etlichen Studien die Wirksamkeit ihrer Methode. Durch berühmte Patienten wie Eric Clapton, Pete Townshend oder Keith Richards wird Meg Patterson selbst zur bekannten Persönlichkeit.
    Die Kinder der 2002 verstorbenen Ärztin sind heute noch aktiv in der Entzugsbehandlung und haben geholfen, das Verfahren nach Deutschland zu bringen.

    Mehrere Hundert Teilnehmer wurden bereits allein in Deutschland durch NESCURE® erfolgreich behandelt.

  • Was ist das Besondere an NES?

    Mit Hilfe eines Stimulationsgerätes wird das limbische System im Gehirn angeregt, wieder wichtige Botenstoffe/Transmitter (Endorphin, Serotonin, Dopamin) auszuschütten. Diese Glücksbotenstoffe sind wichtig für das Wohlbefinden des Patienten. Die körperlichen Entzugssymptome sind dadurch spürbar gelindert. Noch entscheidender ist der Einfluss auf die Psyche. Der Konsumzwang wird drastisch reduziert, Depressionen oder Apathie treten nur selten und abgeschwächt auf.
    Darüber hinaus kommt es zum Training der in Disbalance geratenen Transmittersysteme. Die gefürchtete schlechte Stimmungslage nach der Entgiftung tritt nur ganz selten auf.

    Die NESCURE®-Therapie trägt damit sowohl der körperlichen als auch der psychischen Dynamik Rechnung. Damit lassen sich unvergleichlich schnelle und sanfte Resultate in beiden Bereichen erzielen, also beim eigentlichen Entzug und bei der Beeinflussung des Suchtdrucks danach. Somit werden Rückfälle signifikant seltener.

  • Weshalb ist NES für die psychotherapeutische Behandlung so wichtig?

    Der bekannte Gehirnforscher Prof. Dr. Dr. Spitzer hat es in einem seiner Videos auf den Punkt gebracht.
    Suchttherapie ist deshalb so schwierig, da der Körper verlernt hat, eigene Glücksbotenstoffe auszuschütten. Und wer Neues lernen will, sein Leben verändern möchte, braucht den Botenstoff Dopamin.

    Wer Sucht heilen will, muss sich also zuerst darum kümmern, dass das Gehirn wieder in der Lage ist, Dopamin zu produzieren.
    Genau das geschieht mit Hilfe der Neuro-Elektrischen Stimulation. Dopamin fliesst wieder, die Motivation ist hoch und die nachfolgenden Therapiemaßnahmen können ihre Wirkung entfalten.

  • Wie lange werde ich mit NES behandelt?

    Sie tragen das NESCURE®-Stimulationsgerät in den ersten 4-5 Tagen regelmässig. Mit unterschiedlichen Frequenzen werden unterschiedliche Botenstoffe angeregt. Nach individuellem Bedarf wird NES nach 10 oder 15 Tagen nochmals für einige Stunden zur Auffrischung genutzt.

  • Welche positiven Effekte kann ich erwarten?

    Die Effekte der Neuro- Elektrischen Stimulation sind vielfältig.
    Es werden eine Reihe von Neurotransmitter, aber auch die Stresshormone beeinflusst. Unserer Labormessungen zeigen deutlich, dass sich die Werte nach 5tägiger Anwendung der Stimulation, aber auch nach 3 Wochen wieder im Normbereich einpendeln.
    Für den Entzug (die Entgiftung) bedeutet das weniger bzw. abgeschwächte Entzugssymptome. Ein Delir bzw. Krampfanfälle sind bei bisher mehreren hundert Behandlungen nur sehr selten und dann stark abgeschwächt vorgekommen.
    Für die Therapie besonders wertvoll ist das geringe Verlangen nach Alkohol. Bei einer kontrollierten Studie bei Alkohol-Abhängigen zeigte sich in der Gruppe der Behandelten ein signifikant reduzierter Suchtdruck im Gegensatz zur scheinbehandelten Kontroll-Gruppe.
    Auch Meg Patterson hat in ihren Studien immer wieder festgestellt, dass ihre Patienten mental und emotional wesentlich klarer und dadurch wesentlich besser motiviert waren, als bei Patienten ohne NES-Behandlung.
    In der Praxis zeigt sich, dass die gefürchtete Depression nach der Entgiftung aus bleibt.
    Die Patienten sind motiviert und fühlen wieder mehr Zuversicht und positive Energie.

    Ein zusätzlich beobachteter Aspekt ist ein verbessertes Schlafverhalten. Viele Patienten berichten, dass sie nach Anwendung von Neuro- Elektrischer Stimulation seit langem zum ersten Mal wieder durchschlafen konnten.

  • Ist NES für jeden geeignet?

    NES ist nicht für jeden Patienten geeignet. Ausschlusskriterien sind Pflaster-Allergien, Schwangerschaft, Herzschwäche oder Herzschrittmacher, Hirntumor, akute Hirnverletzung, Epilepsie oder schwerere psychiatrische Erkrankungen.

  • Ist NES gefährlich?

    Richtig angewandt ist die Elektrostimulation völlig ungefährlich.
    Die NES-Geräte sind als Medizingeräte zugelassen.
    In den USA hat die FDA (Food and Drug Administration) die Therapie mit Elektrostimulation für die Behandlung von Angststörungen bei Suchterkrankungen schon seit 1978 genehmigt.

  • Was bedeutet der Name NESCURE?

    Wir sind in Deutschland der Pionier für die Behandlung von Suchtpatienten mit Neuro-Elektrischer Stimulation. Wir haben das Verfahren direkt von den Kindern von Meg Patterson ( Lorne und Myrrh) übernommen und seit 2010 über 500 Patienten behandelt.

    Die Gesamtheit unserer Therapiemodule, mit NES als wichtigsten Bestandteil, wird NESCURE®-Therapie genannt.

    NESCURE® ist eine Wortzusammensetzung aus

    NES ( Neuro-Elektrische Stimulation )
    und
    CURE (heilen, wiederherstellen, kurieren)

    NESCURE® ist seit 2010 als Wort-Bildmarke geschützt.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf
Mo-Fr von 9:00 - 13:00
Sa, So, Feiertage 14:00 - 16:00

In dringenden Fällen fordern Sie bitte einen Rückruf an.

Kostenlos aus Deutschland

Vom Ausland


Standort der NESCURE® Privatklinik am See: Am Kurpark 5, 82435 Bad Bayersoien, Bayern


Die NESCURE® Privatklinik am See ist Mitglied in folgenden Verbänden:

VPKA - Partner der Nescure Privatklinik für Alkoholismus
BBGM - Partner der Nescure Privatklinik für Alkoholismus
DG Sucht - Partner der Nescure Privatklinik für Alkoholismus

Die NESCURE® Privatklinik am See ist Mitglied in folgenden Verbänden:

VPKA - Partner der Nescure Privatklinik für Alkoholismus
BBGM - Partner der Nescure Privatklinik für Alkoholismus
DG Sucht - Partner der Nescure Privatklinik für Alkoholismus

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.