Der sanfte Weg zurück ins Leben

Kostenfrei anrufen
Vom Ausland: 0049 8845 583 9999
Fragen und Antworten zur medizinischen Versorgung
Themengebiet durch Anklicken auswählen
Klinikstandort,
Ausstattung,
Apartements
Therapieablauf,
Vor- und
Nachbetreuung
Leistungen,
Termine,
Abrechnung
Medizinische
Versorgung
.
Neuro-Elektrische
Stimulation
NES
Medizinische Versorgung
Welche Krankheiten werden behandelt?
Die NESCURE® Privatklinik am See ist spezialisiert auf die Behandlung von Alkoholabhängigkeit als Hauptdiagnose. Selbstverständlich behandeln wir auch Begleiterkrankungen wie erhöhten Tablettenkonsum und Erschöpfungskrisen(Burnout).
Nach ausführlicher Eingangsanamnese, nach Gesprächen mit unseren Ärzten oder Therapeuten erfahren Sie, ob wir Sie aufnehmen können.
Welche Ausschlusskriterien gibt es?
Die Abhängigkeit von illegalen Drogen als Hauptindikation kann in unserer Klinik nicht behandelt werden.

Ansonsten gibt es einige Kontraindikationen, die eine Behandlung ausschliessen:

✓ Schwere Intoxikation
✓ Schwere, akute Psychosen
✓ Akute Suizidalität
✓ Verwirrtheit und erhebliche geistige Beeinträchtigung.
✓ Bettlägerigkeit
✓ Schwangerschaft
✓ Schwere Krankheiten

Kann ich auch entgiftet in die Klinik kommen?
Mit der NESCURE®-Therapie fließen im Rahmen eines Qualifizierten Entzugs Entgiftung und Entwöhnung nahtlos ineinander. Sie können selbstverständlich auch schon im Vorfeld entgiften und fangen trotzdem zum gleichen Zeitpunkt wie alle anderen an.
Bereits am ersten Tag beginnen wir mit der psychotherapeutischen Behandlung.
Kann ich auch mit anderen Erkrankungen, die ich habe, kommen?

Ja, Sie können grundsätzlich mit jeder Grunderkrankung kommen, die stabil behandelt ist. Jedoch wird jeweils im Einzelfall darüber entschieden. Ihre Medikation wird fortgesetzt, Medikamente können jederzeit verschrieben werden. Ausgenommen sind Erkrankungen, die zu Bettlägerigkeit oder dauerhafter Pflege geführt haben.

Ist ein Arzt permanent vor Ort?
In der akutstationären Phase steht Ihnen rund um die Uhr ein Arzt zur Verfügung.
Wir gewährleisten die notwendige engmaschige ärztliche Behandlung und pflegerische Betreuung, laufende Überwachung der Vitalfunktionen, Medikation und bedarfsweise Monitoring.